0 0

Unvergesslicher Junggesellenabschied - Junggesellen Abschied mal anders

Mottos für einen unvergesslichen Junggesellenabschied,

Der Junggesellenabschied, auch JGA genannt, ist für viele Brautpaare längst ein Muss und ein echtes Highlight für Braut, Bräutigam und die engsten Freunde. Der Junggesellenabschied kommt ursprünglich aus Großbritannien und etablierte sich dann langsam auch auf dem europäischen Festland. Traditionell wird der Junggesellenabschied von den Trauzeugen des Brautpaars organisiert. Ob geruhsamer Abend, Mottoparty oder wilde Feier – erlaubt ist, was gefällt und was zum Charakter und den Vorlieben des zukünftigen Ehepaares passt. Bei der Planung muss überlegt werden, ob die Feier als getrennte Frauenrunde und Männerrunde stattfinden soll oder als gemeinsame Veranstaltung. Soll der Junggesellenabschied am Tag vor der Trauung als „Ende der Freiheit“ gefeiert werden oder soll es eine feucht-fröhliche Runde werden, die eher an einem der Wochenenden vor der Trauung eingeplant werden sollte. In den letzten Jahren haben sich Mottopartys zu den verschiedensten Themen immer mehr durchgesetzt. Verkleidungen aller Art machen den Junggesellenabschied zu einem unvergesslichen Event. Die Gäste schlüpfen gerne in bunte Kostüme und lieben es, einen Abend eine ganz andere Rolle als im Alltag zu spielen. Die 20er –und 30er-Jahre-Kostüme erinnern an herrlich verruchte Abende mit Federboa, Stirnband, Zigarettenspitze und Charleston. Die 50er-Jahre-Jugend hingegen feierte als Reaktion auf die zwanghafte Tugendhaftigkeit im Rockn-Roll-Outfit und Petticoat oder im Marylin-Monroe-Stil, was sich ebenfalls für Junggesellenabschiede anbietet. Wer die Freiheit ein letztes Mal genießen möchte und ein letztes Aufbegehren vor der Ehe feiern will, ist auch mit einer Hippie-Party im Stil der 60er und 70er gut beraten. Flower-Power und Maxi-Perücken, Blumenhemden und -kleider, Schlaghosen, aufblasbare Banjos und Saxophone sind die idealen Begleiter für dieses verrückte Outfit. Die 80er Jahre, die als Jahre des schlechten Modegeschmacks gelten, sind für eine Mottoparty geradezu prädestiniert. Neonfarbene Jogginganzüge, schrille Aerobic-Kostüme und Vokuhila Männerperücken sind der Hit auf jedem Junggesellenabschied.
 

Welche Verkleidungen bieten sich speziell für den Junggesellenabschied an?

 
Bei einer wilden Männerrunde lässt es der Bräutigam noch einmal richtig krachen, zum Beispiel in einem schwarzen Lederlook mit Netzhemd oder in einer schwarzen Stripperhose mit Klettverschluss. Wer den Disco-King heraushängen lassen möchte, wählt ein schwarzes Satinhemd mit Pailletten und schwarzer Zuhälter-Sonnenbrille. Männer, die ihrer Zukünftigen schon vor der Hochzeit zeigen wollen, was sie in 20 Jahren erwartet, legen sich einen aufblasbaren Bauch oder Buckel zu und ziehen dazu am besten ein ärmelloses Feinripp-Unterhemd an. Passend dazu bietet sich aus unserem Sortiment eine Glatze aus Latex an. Eine Verkleidung, die in eine ganz andere Richtung geht, ist beispielsweise ein sexy Schneewittchen mit ihren Zwergen, die alle eine Zwergenmütze tragen. Es gibt Zwergenmützen für große und kleine Köpfe und in vielen verschiedenen Farben. Bevor Traumfrau und Traummann für immer in den Hafen der Ehe einfahren, wird noch einmal ausgekostet, was das Junggesellenleben so einzigartig gemacht hat. Ein letztes Mal ein aufreizendes Drag-Queen Kleid anziehen und das Brusthaartoupet umhängen. Im Eva-Kostüm ein letztes Mal vom Baum der verbotenen Früchte essen. Im Zusammenhang mit der Ehe und der reichen Kinderschar, die die Gäste dem zukünftigen Ehepaar wünschen, sind auch Baby Kostüme beim Junggesellenabschied sehr gefragt. Wir führen die Babyverkleidung für Erwachsene in allen Größen, bestehend aus einem Lätzchen, der Strampelhose und einer Haube, sowohl in blau als auch in rosa – für den Gruppenauftritt ein Riesenspaß.