0 0

Verkleidungen

Sich selbst einfach mal vergessen

Verkleidungen sind mehr als ein Haufen bunter Klamotten. Sie bieten die Möglichkeit, das eigene Alltags-Selbst mit seinen Zwängen und Konventionen hinter sich zu lassen und in eine andere Rolle zu schlüpfen. Und in der Tat wird man nicht nur anders wahrgenommen, man fühlt sich auch anders. Bereits eine altbabylonische Inschrift aus dem dritten Jahrhundert vor Christi berichtet von einem siebentägigen Fest nach Neujahr. Bei diesem Fest tauschten Herr und Sklave die Rollen. Auch die Römer praktizierten diesen Brauch des Rollentauschs. Seit wann in Deutschland Karneval als buntes Treiben gefeiert wird, ist schwer zu ermitteln. In den Kölner Annalen wird 1341 erstmals der Begriff 'Fasteloven' als Fest vor der österlichen Fastenzeit erwähnt. Es kann davon ausgegangen werden, dass damals bereits Kostümierungen im Spiel waren, weil der Kölner Stadtrat 1487 den sogenannten "Mummenschanz", das Vermummen und Verkleiden, vehement verbot - und dies auch mehrfach in den darauf folgenden Jahren und Jahrhunderte. 1660 sollte eine innerstädtische Soldatentruppe, die "Funken" genannt wurden, das Verkleidungsverbot kontrollieren. Doch alle diese Versuche waren vergeblich. Die Kölner Funken zählen heute zu den größten traditionellen Karnevalsvereinen.

Humorvolle Verkleidungen sind im Trend

Im Karneval ist alles erlaubt, was gefällt. Dennoch zeichnen sich auch bei Verkleidungen Trends und Moden ab. Seit Jahren ungebrochen ist die Beliebtheit der "80er Jahre Verkleidung". Sie ist nicht nur bei jenen angesagt, die sich dadurch an ihre jungen Jahre erinnert fühlen. Denn die Trends und Accessoires der 80er wirken aus heutiger Sicht einfach schrill und schräg. Was spricht dagegen, einige dieser Accessoires das ganze Jahr über zu tragen? Ist es dir nicht auch schon aufgefallen, dass viele Frauen und Männer in ihren Kostümen weitaus besser aussehen als in ihrer herkömmlichen Alltags-Montur? In der Tat geht es beim Kostümieren nicht nur um das Verstellen und Verkleiden, vielmehr offenbart der Träger oder die Trägerin eine Seite oder einen Aspekt von sich, der ansonsten verborgen ist. Daher möchten viele Kostüm-Freaks Karneval gar nicht mehr abwarten. In der Adventszeit in eine "Nikolaus Verkleidung" zu schlüpfen, bietet da wenig Trost. Daher sind Motto- und Themen-Feiern groß im Kommen. Denn sie lassen dem Zwang entfliehen, sich im üblichen Wochenendstress herauszuputzen und "aufzubrezeln" und ermöglichen, einfach den Alltag hinter sich zu lassen und Spaß zu haben. So wählen Erwachsene zunehmend witzige und humorvolle Kostüme, die bequem und ungezwungen sind. Sie haben den traditionellen und figurbetonten Verkleidungs-Klassikern, wie Prinzessin und Häuptling, den Rang abgelaufen. Für Freunde des Straßen-Karnevals bleiben Tierkostüme aus Fell die kuschelige und praktische erste Wahl. Dieser Shop bietet eine umfassende Kostüm-Auswahl an thematischen Dauerbrennern und neuen, verrückten Verkleidungs-Ideen, die ein Blickfang sind. Unsere zahlreichen originellen Accessoires laden ein zu eigenen Kreationen und Kombinationen.