0 0

Weihnachtskostüme

Weihnachtsmannkostüme

Der Nikolaus, Engel und Co gehören einfach zu Weihnachten wie Plätzchen und Stollen. Nicht nur die Kinder freuen sich, wenn an Heilig Abend der Vater im Weihnachtsmann Kostüm die Geschenke bringt. Doch nicht nur diese traditionelle Verkleidung passt zum winterlichen Fest. Es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten, sich weihnachtlich in Schale zu werfen.

Kostüme für Weihnachten

Roter Mantel und weißer Bart
An erster Stelle der Beliebtheit stehen der Weihnachtsmann und das Nikolauskostüm. Beide Herren tragen meist rot, wobei vor allem der amerikanische Santa Claus dieses Aussehen geprägt hat. Oft wird behauptet, der Geschenkebringer sei sogar eine Erfindung von Coca Cola. Das ist allerdings nicht richtig. Ein dicker Bauch, der Umhang, die Mütze und der Rauschebart waren schon vor der Werbekampagne des Getränkegiganten Markenzeichen der Figur. Ebenso auch die rote Farbe. Worauf das Weihnachtsmann Kostüm tatsächlich zurückgeht, lässt sich leider nicht eindeutig sagen. Ursprünge gibt es im skandinavischen, dem russischen, dem deutschen und amerikanischen Raum. Anders verhält es sich beim Nikolaus, der auf eine historische Person zurückgeführt werden kann. Der Bischof von Myra ist unter anderem dafür bekannt, seinen warmen Mantel mit einem Bedürftigen geteilt zu haben. Deshalb werden noch heute am 6. Dezember Gaben verteilt. Das Nikolauskostüm orientiert sich bei uns oft am Weihnachtsmann. Traditionell sind aber ein rotes Gewand, eine Bischofsmütze sowie der passende Stab seine Markenzeichen. Sollten die Kinder wider Erwarten im Jahr doch einmal aus dem Rahmen gefallen sein, ist auch ein Auftritt des Knecht Ruprecht möglich. In seinen schwarzen Mantel gehüllt, schwingt er die Rute und ermahnt Jungen und Mädchen, immer brav zu sein. 

Blauer Weihnachtsmann

Wer nicht immer nur in Rot auftreten möchte, darf gerne auch einmal die Farbe seines Weihnachtsmann Kostüms wechseln. So gibt es die gleiche Ausstattung mit Mantel, Mütze und Bart auch in einer blauen Variante. Diese Art des Kostüms geht auf Väterchen Frost zurück, das russische Pendant des Weihnachtsmanns. Das Blau und Weiß seiner Kleidung repräsentieren Kälte und Frost, die im Dezember oft auch gegenwärtig sind.

Kostüme für Damen

Der Weihnachtsmann darf übrigens auch eine Weihnachtsfrau sein, die in ganz unterschiedlichen Verkleidungen die Geschenke bringen kann. So zum Beispiel im roten Plüschkleid, das ein wenig an eine gute Fee erinnert. Ebenso ist ein attraktiver Auftritt im Bikini oder im Minikleid möglich. Im Vergleich dazu traditionell ist das Engelkostüm für Damen. Die Darstellung orientiert sich an Bildern und Vorstellungen aus dem Volksglauben. So trägt der Engel ein weißes Gewand, meistens einen Stab und immer einen Heiligenschein. Auch goldene oder weiße Flügel dürfen am Engelkostüm nicht fehlen. Sehr beliebt ist diese Verkleidung nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder, etwa für das Krippenspiel. 

Weitere Kostüme rund um Weihnachten

Weihnachtsmann, Nikolaus und Engel treten vor allem am 6. Dezember, an Heilig Abend sowie zu Weihnachten auf. Die Adventszeit, die manchmal schon im November beginnt, bietet damit reichlich Raum für andere Figuren. Diese müssen nicht immer im Zusammenhang mit dem Fest stehen, sondern können auch einfach vom Winter inspiriert sein. Ein lebendiger Schneemann macht sich immer sehr gut auf dem Weihnachtsmarkt, ebenso ein Eskimo aus dem hohen Norden. Ganz besonders dann, wenn auch die Landschaft in ein weißes Kostüm aus Schnee gehüllt ist.